Springe zum Inhalt

Süßes

Vampirzähne in Blut (8 Portionen) 
8 große Äpfel, ü Tasse Zitronensaft, 1 EL Zucker, 300 g Erdbeersoße 
    1. Äpfel schälen, entkernen und in 8 Stücke schneiden. 
    2. Apfelstücke in den Zitronensaft tauchen (verhindert, daß die Äpfel braun werden). 
    3. Die Apfelstücke in lange schmale Dreiecke schneiden, so daß sie wie Vampirfänge aussehen. 
    Erneut in den Zitronensaft tunken, und danach leicht mit Zucker bestreuen. 
    4. Die „Zähne“ auf einer Platte arrangieren und die Erdbeersoße in die Mitte geben. 
    Dabei ein paar Tropfen „Blut“ auf die  „Zähne“ tropfen lassen. 
  
Gehirn-Operations-Salat (8 Portionen) 
1 großes oder 2 kleine Paket(e) Gelatine (oder rote Götterspeise), 
500 g Karotten oder Fruchtcocktail aus dem Glas, 2 Operations- bzw. Plastikhandschuhe 
    1. Gelatine oder Götterspeise nach Packungsangabe zubereiten. 
    2. In eine rund geformte Schüssel geben. 
    3. Wenn die Gelatine halb erstarrt ist, den Fruchtcocktail oder die Karotten hinzugeben. 
    4. Den erstarrten „Salat“ auf eine Platte umstürzen und an beide Seiten einen Handschuh drapieren. 
  
Kürbistorte 
Für den Tortenboden: 1 Tasse Mehl, ü Tasse Backfett, kaltes Wasser, 1 EL Oregano, 1 EL Zucker 
    1. Mehl und Backfett vermischen. Dabei immer wieder kaltes Wasser zugeben, um einen weichen 
    Teig zu erhalten. 
    2. Zucker und Oregano unterrühren. 
     3. Den fertigen Teig in einer runden Backform ausrollen und auf 200°C im Ofen goldbraun backen. 
Für die Füllung: 2 Tassen gehackter Kürbis, 1/2 TL Muskatnuß gemahlen, 1 Knoblauchzehe gepreßt, 
2 EL Butter, 1 Tasse frische Spinatblätter, 1 Tasse Ricotta Käse, 2 Eigelb, ü TL Thymian, 
Salz und Pfeffer zum abschmecken. 
    1. Kürbis und Knoblauch in Butter braten und nach einiger Zeit Muskat und Spinat dazugeben. 
    2. Pfanne von der Platte entfernen. Käse und Eigelb unterrühren, mit Thymian, Salz und Pfeffer 
    abschmecken. 
    3. In die Form mit dem fertigen Boden füllen und bei 180°C ca. 25 min. backen. 
  
Hexen-Schuß 
1 ungeschälte Orange, geviertelt und entkernt 225g frische oder gefrorene, 
aufgetaute Preiselbeeren, 100g Rohrzucker, eine Prise Salz, 2 Jalapeño Pepperoni entkernt und kleingehackt,
3 Eßl. kleingehackte, frische Cilantro oder Petersilie 4 Eßl. kleingehackte, geröstete Pekannüsse 
    Orangenviertel im Mixer grob zerkleinern. Preiselbeeren, Rohrzucker und Salz hinzufügen und mixen, 
    bis auch die Preiselbeeren grob zerkleinert sind. Diese Mischung in einer Schüssel mit den 
    Jalapeño Pepperoni, Cilantro und Pekannüssen mischen. 
    Mehrere Stunden oder über Nacht kühlstellen. Mit Reis-Pilaw servieren. Ergibt 3 Tassen 

Spinnennetzbrot 
100g weiche Margarine  4 Eßl. Zucker 100g Mehl plus 2 Eßl. Vollkornmehl  4 Eßl. Maismehl 1/2 Teel. Zimt eine Prise Salz 
etwas Mandelaroma 25 g Zartbitterschokolade 
    Den Backofen auf 170°C / Gas 3 vorheizen. Margarine und Zucker in einer großen Schüssel gut verrühren. Mehl, Maismehl, 
    Zimt, Salz und Mandelaroma unterrühren. Teigmasse in eine ca. 20cm große Auflaufform füllen. Ca. 30 Minuten backen, bis 
    die Oberfläche leicht gebräunt ist. Das süße Brot in 8 gleiche Stücke teilen, solange es noch warm ist. Sobald das Brot 
    vollständig ausgekühlt ist, Schokolade in einem Plastikgefrierbeutel in der Mikrowelle auf höchster Stufe 1 Minute lang erhitzen, 
    dann Beutel kneten, bis die Schokolade ganz flüssig ist. Eine untere Ecke des Beutels vorsichtig und ganz wenig mit einer 
    Schere abschneiden, so daß ein Spritzbeutel entsteht. Nun nach Spinnwebenart ein Muster kreuz und quer auf die Brote 
    zaubern. 

Schokoladen Cookies 
100 gr Butter 100 gr Zucker 70 gr brauner Zucker Ei 1 Eigelb 1 Prise Salz 250 gr Mehl 
2/4 P. Backpulver 80 gr Schokoladen-Chips (oder Streusel) 
    Die warme Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Das Ei und Eigelb drunterschlagen. Mehl und Backpulver drübersieben. Zuletzt die 
    Schokochips drunterziehen. 
    Backblech´mit Backpapier auslegen und mit einem Löffel kleine Teighäufchen daraufsetzen (genügend Platz lassen). Im Backofen ca 
    15-20 Min backen. 

Apfelcreme mit Schokolade 
3 Pfund saure Äpfel, geschält, entkernt in Scheiben 100 gr Zucker 1 TL Zimt 
100 gr Kouverture gerieben 200 ml Sahne 
    Die Äpfel mit Zimt und Zucker in ganz wenig Wasser weichdünsten, erkalten lassen und in Gläser verteilen. 
    Die Sahne nicht allzu steif schlagen und auf das Apfelmus geben. Obenauf eine Schicht der fein geraspelten Schokolade. 
    Alles im Kühlschrank gut durchkühlen lassen. 

Apfel- Brombeer Meringue 
1 großer Apfel 50 gr Zucker 300 gr Brombeeren (auch TK) 
Saft 1 Zitrone 2 Eiweiß 80 gr Zucker 
    Den Apfel schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Mit 3 EL Wasser dem Zucker und dem Zitronensaft weichdünsten. Die Beeren 
    zugeben nochmal ca 2 Min köcheln. In eine feuerfeste Auflaufform geben. 
    Das Eiweiß mit dem restl Zucker steif schlagen und über die Früchte geben. 
    Mit einem feuchten Messer ein dekoratives Muster eindrücken und 
    alles für 30 Min im Ofen backen, bis die Meringue dunkle Ränder bekommt. Etwas abkühlen lassen und servieren.